DESIGNER.INGO.FÖRSTER
PORTFOLIO.2016

PresseZitate und Artikel

Miele plant "intelligentes Haus": Waschmaschine mit Verstand

Miele will einen "intelligenten Haushalt" entwickeln, in dem die Geräte miteinander vernetzt sind und selbstständig ihre Funktionsfähigkeit überwachen.

Der Hausgeräte-Hersteller Miele will einen "intelligenten Haushalt" entwickeln, in dem Hausgeräte miteinander vernetzt sind und selbstständig ihre Funktionsfähigkeit "im Blick" behalten.

"Miele@Home" heißt die zentrale Steuerungstechnik fürs Haus, die Miele am Dienstag ankündigte und erstmals auf der Hausgerätemesse Domotechnica im März in Köln vorstellen will.

Im "intelligenten Haus" werden alle Hausgeräte, Elektroanlagen und auch die Heizung von einem zentralen Rechner aus bedient. Das Gerät steht idealerweise in der Küche und wird über einen Flachbildschirm gesteuert, der auf Fingerdruck reagiert. Der Besitzer kann "von jedem Ort der Welt" aus via Computer oder Handy seine Geräte kontrollieren.

Auch die Haushaltsgeräte, ohnehin schon mittels Mikroprozessoren auf Wirtschaftlichkeit getrimmt, arbeiten künftig noch eigenständiger. So kann etwa die Waschmaschine der neuen Generation den Kundendienst rufen und Fehlerdaten übermitteln. Viele Reparaturen können die Serviceleute somit online erledigen. (smk/ddp)

Links


Projektauswahl

Seiten-ID:556